Greek Hagrid Round 1

Allgemein

Generell haben wir zwar sehr viele Fotos gemacht, aber doch überwiegend Fotos von potentiellen Problemen. Vielleicht wirkt das Fahrzeug dadurch schlimmer als es ist.

Das Fahrzeug wurde 2017 aus den Niederlanden nach Griechenland importiert. Seitdem verwendet es der Autohändler in seinem Geschäft. Er verwendet es als Lieferfahrzeug für sein Restaurant.

Eine Probefahrt habe ich bisher abgelehnt, da folgende Mängel vorher halbwegs beseitigt werden sollten:

  • Abgerissener Stoßdämpfer
  • Abgerissenes Endrohr an der Auspuffanlage
  • Abgerissenes Scharnier an der Heckklappe

Von Außen

Karosserie

  • Lack war auch noch ganz ansehnlich. Wir vermuten, dass auf der Beifahrerseite ein Streifschaden überlackiert wurde.
  • Größere Beulen gab es nicht.
  • Der vordere Stoßfänger (Plastik) war auf der Beifahrerseite lose und auf der Fahrer ein wenig nach innen verrutscht, so dass dieser ganz leicht an den Türen rieb.
  • Die Gummidichtungen an den Türen wiesen ein paar Schnitte auf, waren aber nicht übermäßig porös.
  • Die Lampen vorne und hinten sind in gutem Zustand. Keine Feuchtigkeit, keine Macken.
  • Die Spaltmaße sahen soweit gut aus. Außer Heckklappe (siehe separater Absatz).
  • Die Einstiegstritte auf Fahrer- und Beifahrerseite wiesen keinen sichtbaren Rost auf. (Leider kein Foto gemacht)
  • Alle Plastikteile waren dick mit Plastikauffrischer eingeschmiert. Sah gut aus, nur blieb man beim Anfassen fast an dem Zeug kleben 😉

Windschutzscheibe

  • Scheibe ist an mehreren Stellen im unteren Bereich gebrochen.
  • Eine schlimme Unterrostung konnte ich nicht sehen.

Heckklappe

  • Meine Frau bemerkte recht schnell, dass etwas mit der Position der Heckklappe nicht stimmen kann. Die Sonne schien bei geschlossenem Fahrzeug durch die Fugen.
  • Ein Öffnen der Heckklappe war nur unter körperlichem Einsatz von zwei Personen möglich.
  • Die Heckklappe hat wohl bei einer Rückwärtsfahrt offen gestanden und von der Beifahrerseite her eins mitbekommen. (Bild 10)
  • Dabei ist vermutlich über dem Scharnier auf der Fahrerseite ein Stück des GFK-Hochdachs weggebrochen. (Foto 2)
  • Beim Versuch, die Klappe vor der Probefahrt zu schließen, brach das Scharnier auf der Beifahrerseite. Damit war die Probefahrt endgültig verschoben.
  • Einen Tag später hat der Verkäufer ein Bild vom geschweißten Scharnier geschickt. (Foto 4)
  • An der Heckscheibe ist unten innen auf der Beifahrerseite ein wenig Rost zu sehen (Bild 8)

Radkästen und Reifen

  • Die Radkästen wurden alle (wie der Rest des Unterbodens) vor nicht all zu langer Zeit mit Unterbodenschutz bearbeitet. Richtig offensichtlichen Rost habe ich nicht gefunden.
  • Es sind manuelle Freilaufnaben montiert, die sich bei einem Test umschalten ließen. Ob die wirklich funktionieren, müsste ich noch testen.
  • Die Reifen sahen gleichmäßig abgefahren aus.
  • Der frisch aufgebrachte Reifenlack wirkte ein wenig unfreiwillig komisch.
  • Entgegen der Angabe des Herstellers sind 15 Zoll-Felgen montiert. Keine 16 Zoll-Felgen.
  • Der montierte Reifensatz ist ein ECOVISION VI-286 HT M+S 235/75R15. Made in China.
  • Reifenalter DOT ADAI HFHA (TODO: Alter bestimmen)
  • Der Ersatzreifen ist ein Witz. Der zerfällt zu Staub und ist total abgefahren. (kein Bild)
  • TODO: Was das für eine Felge auf beim Ersatzreifen ist, muss ich noch mal nachsehen.

Motor

Allgemein

  • Motortyp 4D56 – HA570
  • Dankenswerter wurde keine Motorwäsche gemacht
  • Der Motor sprang mehrfach sofort an und gab keine erkennbaren Rauchzeichen von sich
  • Korrosion konnte ich im Motorraum nicht sehr viel finden.
  • Ich glaube herausgefunden zu haben, dass der Motor 100kW also 135PS hat. Zumindest lässt mich die 100 in den griechischen Papieren dies vermuten.
  • Laut Verkäufer wurde der Zahnriemen bei 160.000km gemacht. Er gab uns hierfür einen Checkbuch-Eintrag.
  • Der Viskokühler ließ sich wie gewünscht bei stehendem Motor leicht, sämig, aber nicht extrem leichtgängig drehen.
  • Der Dieselfilter ist unten herum ziemlich schmierig (Bild 3)
  • Unten aus dem Motor kamen zwei sehr porös aussehende Schläuche. Ich vermute Kühlschläuche. (Keine Fotos vorhanden)
  • TODO: Fotos von porösen Schläuchen machen.

Öl und Diesel

  • Einen Ölwechsel-Anhänger gab es nicht. Der Verkäufer sagte, dass der Wagen jedes Jahr zum Saisonende im Oktober zur Werkstatt zum Ölwechsel und zur Inspektion gebracht wird.
  • Auf die Frage, wie viel Öl sich das Fahrzeug auf 1000km nimmt, wusste der Verkäufer keine Antwort. Er verwies auf den jährlich durchgeführten Ölwechsel
  • Neben dem Turbo scheint Öl auszutreten (Bild 1)
  • Unten am Motor gibt es einen dicken und augenscheinlich frischen Ölfilm. (Bild 4 u. 6)
  • Todo: Den Ölstand und den Ölzustand habe ich noch nicht kontrolliert.
  • Die Diesel-Einspritzung wirkte trocken.

Wasser- und Öl Kühler

  • Der Wasserkühler wirkt komplett zerfressen.
  • Lauf Verkäufer soll er aber dicht sein. Ein Blick in den Ausgleichsbehälter zeigte, dass das Wasser derzeit bei Low steht
  • Der Ölkühler wirkte auf den ersten Blick Intakt
  • Todo: Genauer ansehen, wenn der Wagen auf der Hebebühne ist

Von Unten

Abgasanlage & Hitzeschutz

  • Komplett zerfressen und vor unseren Augen abgefallen (zum abgerissenen Stoßdämpfer auf Bild 2 komme ich noch)
  • Die Hitzeschutzbleche sind sehr löchrig

Stoßdämpfer und Bremsen

  • Der Stoßdämpfer hinten auf der Beifahrerseite ist unten abgerissen
  • Die anderen Stoßdämpfer sind angerostet aber noch fest (leider keine Bilder von vorne)
  • Todo: Stoßdämpfer vorne fotografieren

Bremsen

  • Die Scheiben auf den Scheibenbremsen wirken in gutem Zustand. Keine Riefen, und kein starker Grat an den Kanten (keine Fotos)
  • Die Trommelbremsen hinten sind ziemlich angefressen. Durchrostete Abdeckbleche
  • TODO: Bremsen vom Fachmann prüfen lassen

Antriebswelle

Differentiale

  • Todo: Bilder vom vorderen Differential machen

Vorderradaufhängung

  • Rissige und defekte Muffen und Balge

Rost am Rahmen!?

Ich bin mir nicht sicher, was ich hier von halten soll

Aufhängungen

Diverse Bilder von unten

Kommentare sind geschlossen.